Informationen für
Logo VIS

GSaME: Visual Analytics for Industrial Engineering

Visual Analytics ist eine neue wissenschaftliche Disziplin zwischen Visualisierung, Mensch-Maschine-Interaktion und Datenanalyse. Der Schwerpunkt von Visual Analytics liegt auf der Kombination von automatischen Analysemethoden mit hochinteraktiven visuellen Schnittstellen. Mit den Werkzeugen und Methoden der Visual Analytics wird nutzbares Wissen aus bloßen Informationen gewonnen, werden Erkenntnisse aus umfangreichen, dynamischen und oft widersprüchlichen Datenbeständen abgeleitet, zeitnahe und verständliche Einschätzungen erstellt sowie diese Einschätzungen zur Weitergabe an Entscheider aufbereitet.

Ziel des Forschungsprojekts ist es, Methoden der Visual Analytics für die erfolgreiche Integration in die Prozesse des digitalen und virtuellen Engineerings anzupassen und zu erweitern. Herausforderungen ergeben sich dabei aus der Vielfalt der Datentypen im Bereich der Produktdaten, Prozessdaten, Fabrikdaten, Auftrags- und Logistikdaten. Hierzu wird durch Modellierung und Simulation von flexiblen Produktionssystemen eine Grundlage geschaffen, auf der Visualisierungs- und Analysetechniken entwickelt und evaluiert werden können. Eine bedeutende Rolle spielen auch die Berücksichtigung des Faktors Zeit und die Skalierbarkeit der Lösungen von mobilen Endgeräten bis zu Management-Cockpits.

Im Rahmen des Projekts wurden Visual-Analytics-Techniken bisher auf natürlichsprachliche Texte, soziale Netzwerke und Binärdaten angewandt. Im Anwendungsgebiet Produktionstechnik wurden zwei Visualisierungen implementiert, die auf unserer Simulation von iTRAME-Prozessen basieren. Wir verwenden eine Visualisierung des räumlichen Prozesslayouts um ortsbezogene Informationen wie Werkstückdichte, Wartezeiten und die Länge von Warteschlangen darzustellen. Die Visualisierung als Zeitleiste zeigt die Zustände von Maschinen und Werkstücken über die Zeitdauer der Simulation.

Visual Analytics für Binärdaten, soziale Netzwerke und flexible Fertigungsprozesse