Informationen für
Logo VIS

Andrés Bruhn nimmt Ruf auf die Professur Intelligente Systeme an

01.02.12

Neue Impulse im Bereich Computer Vision, Bildverarbeitung und Künstliche Intelligenz

Dr. Andrés Bruhn wird ab März 2012 die Leitung der Abteilung Intelligente Systeme am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) übernehmen.

Dr. Andrés Bruhn von der Universität des Saarlandes hat den Ruf auf die W3-Professur Intelligente Systeme angenommen und wird ab März 2012 die Leitung der Abteilung Intelligente Systeme am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) übernehmen. Damit tritt er die Nachfolge von Prof. Gunther Heidemann an, der vor einem Jahr zur Universität Osnabrück wechselte.

Andrés Bruhn studierte Technische Informatik an der Universität Mannheim, bevor er in Saarbrücken an der Universität des Saarlandes promovierte. Für seine Dissertation, in der er effiziente und hochgenaue Verfahren zur Bewegungsschätzung aus Bildfolgen untersuchte, erhielt er 2007 den Dissertationspreis der Gesellschaft für Informatik (GI). Nach zweijähriger wissenschaftlicher Tätigkeit wurde Dr. Bruhn zunächst Assistent am Lehrstuhl für mathematische Bildanalyse und leitete seit 2010 die unabhängige Nachwuchsgruppe "Vision and Image Processing'' im Exzellenzcluster "Multimodal Computing and Interaction'' der Universität des Saarlandes.

Bruhns Arbeiten befassen sich mit der Rekonstruktion von Objekten und deren Bewegung aus Einzel und Stereobildfolgen, der Aufbereitung von Bild- und Videodaten sowie dem Entwurf effizienter Algorithmen im Bereich Bildverarbeitung und Computer Vision. Seine Forschungsergebnisse sind in über 50 wissenschaftlichen Artikeln veröffentlicht und wurden unter anderem mit dem Olympus-Preis der Deutschen Gesellschaft für Mustererkennung (DAGM) und dem Longuet-Higgins Best Paper Award der European Conference on Computer Vision (ECCV) ausgezeichnet. Darüber hinaus fanden seine Arbeiten bereits zahlreiche Anwendungsgebiete in der Industrie. Diese reichen von Fahrerassistenzsystemen über Frisurensimulationen bis hin zu Spezialeffekten in Hollywoodfilmen.

An der Universität Stuttgart wird Andrés Bruhn die Themengebiete Computer Vision, Bildverarbeitung und Künstliche Intelligenz in Forschung und Lehre abdecken und damit zu einer weiteren Stärkung des Fachbereichs Informatik im Bereich Visual Computing beitragen. Aktuelle Schwerpunkte bilden hierbei die Modellierung automatischer Verfahren zur szenenadaptiven Bewegungsschatzung, die Entwicklung neuartiger Rekonstruktionsmethoden zur Analyse dynamischer 3D-Prozesse sowie der Entwurf echtzeitfähiger sequentieller und paralleler Algorithmen für zeitkritische Probleme im Bereich Bildverarbeitung und Computer Vision.

Das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme heißt den neuen Kollegen herzlich willkommen und wünscht ihm einen erfolgreichen Start in der Stuttgarter Informatik.