VIS RSS Feed http://www.vis.uni-stuttgart.de/ Neuigkeiten vom Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart de VIS RSS Feed http://www.vis.uni-stuttgart.de/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif http://www.vis.uni-stuttgart.de/ 18 16 Neuigkeiten vom Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 15 May 2017 16:13:00 +0200 Girls‘ Day 2017 http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/girls-day-2017-3.html Einstieg in die Informatik www.girls-day.de). Auch an der Universität Stuttgart wurden zahlreiche Workshops angeboten. Zwei Workshops fanden im Rahmen des SFB-TRR 161 statt. Die Mädchen bekamen Einblicke ins Programmieren und in die Visual-Computing-Forschung. Bei „Programmieren mit Processing“ im SimTech-Gebäude lernten die Schülerinnen, wie man mit der Programmiersprache Processing einfache Programme schreiben und schnell beeindruckende Ergebnisse erzielen kann. Den eigenen Bildschirmschoner bauen konnten sich die Mädchen im Workshop „Programmieren? Das kann ich auch!“ am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS). Mithilfe der Programmiersprache C# in Visual Studio entstanden Ergebnisse, die sich sehen lassen konnten! Im Rahmen des SFB 716 fand der Workshop „Fest, flüssig, gasförmig – Was ist das eigentlich?“ statt. Zunächst lernten die Mädchen im Labor des Instituts für Technische Thermodynamik und Verfahrenstechnik (ITT) mithilfe von Experimenten ganz alltägliche physikalische Phänomene in der Praxis kennen. Später am Institut für Computerphysik (ICP) führten die Schülerinnen mit dem Lennard-Jones-Simulator eigene Teilchensimulationen durch.  Mehr zum SFB-TRR 161 Mehr zum SFB 716]]> VIS VISUS Mon, 15 May 2017 16:13:00 +0200 Das VISUS in der Presse http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/das-visus-in-der-presse.html Artikel über Visualisierung in Bild der Wissenschaft "Blick auf das Unsichtbare" - schreibt Eva Wolfangel in der aktuellen Ausgabe der Bild der Wissenschaft und stellt u. a. Beispiele der Visualisierungsforschung am VISUS vor, insbesondere die Arbeiten zur Visualisierung des Verhaltens von Proteinen im Rahmen des SFB 716. Bild der Wissenschaft, Ausgabe 04-2017, Seite 98-103]]> VIS VISUS Thu, 30 Mar 2017 17:08:00 +0200 Girls' Day 2017 mit Workshop-Angeboten für Schülerinnen http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/girls-day-2017-mit-workshop-angeboten-fuer-schuelerinnen.html Jetzt anmelden, noch sind Plätze frei! 27. April 2017 organisiert und wieder beteiligen sich unterschiedlichste Institutionen mit interessanten Aktionen rund ums Experimentieren und Forschen. Damit können Einblicke in die Arbeit von Natur- und Ingenieurwissenschaften geboten werden sowie die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Mehr Infos zu den Workshops  
  • Programmieren mit Processing - Hier direkt anmelden
  • Programmieren? Das kann ich auch! - Bau dir deinen eigenen Bildschirmschoner - Hier direkt anmelden
  • Virtuelle Moleküle sichtbar machen - Visualisierung in der Molekulardynamik - Hier direkt anmelden
  • Mit Zahlen, Formeln und Algorithmen zu virtuellen Bildern - Hier direkt anmelden
  • Fest, flüssig, gasförmig - was ist das eigentlich? - Hier direkt anmelden
]]>
VIS VISUS Wed, 08 Mar 2017 11:58:00 +0100
Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Bereich Technik und Verwaltung gesucht http://www.vis.uni-stuttgart.de/institut/stellenangebote/mitarbeiterin-mitarbeiter-im-bereich-technik-und-verwaltung.html ... am Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart (VISUS). Wir freuen uns auf Ihre... VISUS VIS Mon, 06 Mar 2017 14:36:00 +0100 Coden, interaktive Kunst und Lab Tour http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/50-jahre-computer-mit-der-maus-kopie-1.html Ausgebuchte Workshops beim Informatiktag Universität Stuttgart zum alljährlichen stattfindenden Informatiktag ihre Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern Einblicke in Studium und Forschung am Fachbereich Informatik zu geben. Bereits zum zweiten Mal beteiligten sich Wissenschaftler des SFB-TRR 161 mit zwei Workshops und ermöglichten dabei rund 35 Gästen Einblicke in das Fachgebiet Visual Computing. Während einige Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Jakob Karolus vom HCI-Lab des Instituts für Visualisierung und Interaktive Systeme in Processing einfache Anwendungen programmierten, erfuhr eine zweite Gruppe an der Powerwall des Visualisierungsinstitutes von Valentin Bruder, Florian Frieß und Christoph Schulz, was Visual Computing ist. Dabei durften sie nicht nur auf der Großprojektionsleinwand interaktive Visualisierungen erleben, sondern auch die Technik besichtigen, die sich hinter der hochauflösenden Wand verbirgt. Zudem konnten die Gäste bei der Demonstration von Kuno Kurzhals bestaunen, wie sich durch den sogenannten optischen Fluss Videobilder in digitale Kunst verwandeln. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!]]> VISUS VIS Thu, 02 Mar 2017 12:00:00 +0100 Blickshift und meSchup bei CeBIT und Hannover Messe http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/blickshift-und-meschup-vorzeigeprojekte-der-uni-stuttgart-bei-cebit-und-hannover-messe.html Präsentation der Uni Stuttgart auf Presseevent CeBIT Preview 2017 Pressemitteilung der Universität Stuttgart, 23. Januar 2017 „Die Universität Stuttgart wird in 2017 auf den beiden Leitmessen CeBIt (20. - 24. März) und Hannover Messe (24. - 28. April) mit einem Messestand vertreten sein. Die diesjährige Informationsoffensive der Universität auf den beiden international bedeutenden Messeforen startet mit dem Presseevent CeBIt Preview 2017 am 25. Januar. Vor über 250 Medienvertreterinnen und -vertretern informiert die Universität mit einem Elevator-Pitch und Standpräsentationen über ihre attraktiven Exponate aus der wissenschaftlichen Spitzenforschung. Auf der Eventbühne präsentiert die Universität das Produkt „Blickshift-Analytics“ als ein herausragendes Beispiel, wie erfolgreich neueste Ergebnisse aus der Wissenschaft in die Industrie transferiert werden können. Das Start-Up Blickshift wurde am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart [(VIS) von Michael Raschke, Bernhard Schmitz und Michael Wörner] gegründet, um Forschungsergebnisse aus der Visualisierung mit Fragen des automatisierten Fahrens zu kombinieren. Mit der Big-Data-Analyse-Software „Blickshift Analytics“ kann die Automobilindustrie zum ersten Mal das Verhalten von Autofahrern in einem hohen Detailgrad bei sehr geringen Kosten analysieren. Diese Analyse liefert einen wesentlichen Beitrag für die Entwicklung von zuverlässigen Fahrassistenzsystemen und das automatisierte Fahren. Aus ihrem Exzellenzcluster für Simulationstechnologie SimTech präsentiert die Universität Stuttgart den Journalistinnen und Journalisten zudem eine neuartige Technologie-Plattform für das Internet der Dinge. Aufbauend auf einer neuen Generation von intelligenten Hubs ermöglicht die „meSchup“-Plattform [entwickelt am VIS von Thomas Kubitza im Rahmen des EU-Projekts „meSch“], technologieunabhängige smarte Applikationen für Heim-, Büro-, und Industrieumgebungen zu entwickeln und zu betreiben. Diese "Smart Space Apps" werden nicht auf Smartphones, sondern in der Umgebung ausgeführt und ermöglichen die nahtlose und sichere Zusammenarbeit zwischen Geräten unterschiedlichster Kommunikationstechnologien, Geräte-Plattformen und Herstellern. [...]“ Zur vollständigen Pressemitteilung der Universität Stuttgart  Link: blickshift Link: meSch]]> VIS VISUS Tue, 24 Jan 2017 15:00:00 +0100 50 Jahre Computer mit der Maus http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/50-jahre-computer-mit-der-maus.html Öffentliche Veranstaltung am 5. Dezember auf dem Campus Vaihingen Informatik-Forum Stuttgart (infos e.V.), die GI- / ACM-Regionalgruppe Stuttgart / Böblingen, das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart sowie der SFB-TRR 161 laden ein zur Veranstaltung

50 Jahre Computer mit der Maus

am Montag, 5. Dezember 2016 ab 17:30 Uhr im Informatik-Gebäude (Universitätsstr. 38, Campus Vaihingen). Ausgerichtet wird die Veranstaltung unter anderem von Prof. Albrecht Schmidt und Jun.-Prof. Niels Henze sowie ihren Forscherteams.
Von der klobigen Kugel bis zur ergonomischen High-End-Maus: Das griffigste Eingabegerät in der Mensch-Computer-Interaktion feiert Geburtstag. Wir feiern mit der Maus und werfen einen Blick auf die Geschichte des ersten Nagers aus Deutschland. Die Computermaus - "Wer hat sie erfunden?" Heute gilt der Amerikaner Douglas C. Engelbart als Erfinder der ersten Computermaus. Das Team um Rainer Mallebrein bei der deutschen Firma Telefunken stellte aber schon im Oktober 1968 – wenige Monate vor der Veröffentlichung von Engelbarts Maus – die Rollkugelsteuerung (RKS) vor, die als Eingabegerät an einem Bildschirm hing. Den Ruhm als Erfinder der Computermaus konnten die Ingenieure leider nicht für sich beanspruchen. Man hielt die Maus für nicht patentwürdig, denn sie war nur ein schlichtes Beiwerk für den neuen Großrechner TR440. Aber die Mäuse blieben und sind auch 50 Jahre später nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Gemeinsam mit Rainer Mallebrein werfen wir einen Blick zurück in die Entstehungs­geschichte der Maus, lernen ihren ersten Anwendungsfall kennen und erleben die Evolution der Maus bis heute. Wird es den zuverlässigen Nager auch in Zukunft geben? Diskutieren Sie im Anschluss mit und teilen Sie Ihre Erinnerun­gen. Die Fakultät für Informatik an der Universität Stuttgart, das Informatik-Forum Stuttgart, die deutsche Gruppe des ACM und die Gesellschaft für Informatik lädt alle Interessierte herzlich ein. Haben Sie noch Ihre Lieblingsmaus? Bringen Sie den Nager doch mit! Zum Abschluss der Veranstaltung wird ein Foto mit alle Gästen und Referenten und ihren Mäusen als Erinnerung festgehalten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zur Planung des Caterings wird um Anmeldung gebeten unter
http://go.visus.uni-stuttgart.de/maus]]>
VISUS VIS Mon, 28 Nov 2016 11:06:00 +0100
Forscher des VISUS gewinnen IEEE SciVis Contest 2016 http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/forscher-des-visus-gewinnen-ieee-scivis-contest.html Visualisierung von viskosen Fingern Scientific Visualization Contest der IEEE VIS 2016 – der bekanntesten und renommiertesten internationalen Konferenz für Visualisierung – ist ein Team, an dem auch Wissenschafter des Visualisierungsinstituts (VISUS) beteiligt sind. Die Preisverleihung findet statt im Rahmen der Konferenz in Baltimore (MD, USA) Ende Oktober 2016. Der SciVis Contest stellt jedes Jahr die Aufgabe, geeignete Visualisierungen für einen bestimmten vorher festgelegten Datensatz zu entwickeln und damit diese Daten visuell zu analysieren. 2016 galt es, die Entwicklung von sogenannten viskosen Fingern in einer Salzlösung zu visualisieren. Die Einreichung des Gewinnerteams 2016 überzeugte als umfassendster Beitrag. Besonders hervorgehoben wurde die Möglichkeit, zusätzliche Berechnungsergebnisse in die partikelbasierten Ausgangsdaten zu integrieren, sowie die unter den Einreichungen einzigartige Einbeziehung der Vortizität. Zum Gesamtteam gehören Mitarbeiter der Professur für Computergraphik und Visualisierung der TU Dresden (Dr. Sebastian Grottel, Joachim Staib und Prof. Stefan Gumhold), des Visualisierungsinstituts der Universität Stuttgart (Patrick Gralka, Dr. Guido Reina, Karsten Schatz, Dr. Michael Krone und Prof. Thomas Ertl - alle im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB 716 - sowie Grzegorz K. Karch) und des Instituts für Chemische Verfahrenstechnik (Manuel Hirschler im Rahmen des SFB 716).   Die Ergebnisse des SciVis Contest 2016-Gewinnerteams im Video:     Die beteiligten Institutionen: TU Dresden, Professur für Computergraphik und Visualisierung Universität Stuttgart, Visualisierungsinstitut Universität Stuttgart, Institut für Chemische Verfahrenstechnik  Sonderforschungsbereich SFB 716  ]]> VIS VISUS VIS_US Preise Mon, 10 Oct 2016 11:10:00 +0200 Erfolg für Start-up blickshift http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/erfolg-fuer-vis-ausgruendung.html VIS-Ausgründung nimmt teil am Gründerförderungsprogramm "Startup Autobahn" Zur Pressemitteilung der Universität Stuttgart   ]]> VIS VIS_US Preise Wed, 20 Jul 2016 11:23:00 +0200 Virtuelle Welten am VISUS erleben http://www.vis.uni-stuttgart.de/presse-und-medien/news/detailansicht/article/virtuelle-welten-erleben.html Viele begeisterte Besucher beim Tag der Wissenschaft Instituts für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) und des Visualisierungsinstituts (VISUS) beim Tag der Wissenschaft am 18. Juni 2016. Am VISUS informierten sich zahlreiche wissenschaftsbegeisterte Besucher über unsere Forschungsaktivitäten. In virtuelle Welten entführten z. B. die VR-Brille, mit der man um den Globus reisen kann, das mit den Augen steuerbare Computerspiel, Simulationen von Atomen, Viren und Schwarzen Löchern oder eine virtuelle Begehung der Stadt Calw. Einen neuen Haarschnitt konnten sich die Gäste beim virtuellen Friseur erstellen lassen. Und natürlich eröffnete auch die Powerwall faszinierende Einblicke auf Visualisierungen aus verschiedenen Fachbereichen und ihre wissenschaftlichen Hintergründe. Mehr zur Schnittstelle zwischen Mensch und Computer ließ sich im SimTech-Gebäude erfahren.   Weitere Impressionen vom Tag der Wissenschaft   Mehr zum Tag der Wissenschaft bei SimTech An der Programmgestaltung beteiligt waren die Sonderforschungsbereiche SFB-TRR 161 ("Quantitative Methods for Visual Computing") und SFB 716 ("Dynamische Simulation von Systemen mit großen Teilchenzahlen").]]> VIS VISUS Mon, 27 Jun 2016 12:54:00 +0200