Informationen für
Logo VIS

« Zurück

Seminar "Visual Analytics von sozialen Medien"
Semester: WS 2013/2014
Umfang: 2S
Dozent: Dr. Steffen Koch
Robert Krüger M.Sc.
Dr. Dennis Thom
Prof. Dr. Thomas Ertl
Beschreibung:

Soziale Medien sind mittlerweile ein fester Bestandteil unserer heutigen Kommunikations- und Mediengesellschaft und haben sich zudem als alternativer Nachrichtenkanal zu den klassischen Medien etabliert. Innerhalb sozialer Medien werden digitale Daten in zuvor nie dagewesenem Ausmaß erzeugt und liegen in Form von Texten, Video- und Audiostreams, sowie Metadaten vor. Sie verraten viel über soziale Beziehungen, Meinungen, Vorlieben und aktuell beobachtete/kommentierte Ereignisse der Nutzer sozialer Medien. Entsprechend hoch ist das Interesse an der Analyse dieser Daten. Interessensgruppen, die sich mit solchen Analysen auseinandersetzen, bzw. von ihnen profitieren, sind die Nutzer Sozialer Medien selbst, die Anbieter sozialer Medien, Industrie und Handel, Regierungsorganisationen sowie die Wissenschaft. Die Zielsetzungen dieser Gruppen sind ebenso vielfältig; angefangen von persönlicher Informationsverwaltung, über Marketinganalysen, Katastrophenprävention, wissenschaftliche Fragestellungen und, wie erst zuletzt gesehen aber schon lange vermutet, geheimdienstliche Nachforschungen, etc.

Während für gängige Aufgaben, wie die Suche und Analyse statischer Daten und Informationen in begrenztem Umfang, bereits gut erforschte Lösungen existieren, gibt es eine ganze Reihe von Analyseaufgaben, die sich allein mit rechnergestützten Methoden und ohne die menschliche Fähigkeit zur Interpretation und logischen Schlussfolgerung nur schwer oder gar nicht bewerkstelligen lassen. Aufgrund der enormen Datenmengen und der Dynamik von sozialen Medien sind daher neue Analyseansätze erforderlich. Visuelle Abstraktion und interaktive Techniken lassen sich nutzen, um die notwendige Einblicke zu gewähren sowie die Analyse direkt zu steuern. Dieses Seminar gibt daher Einblicke in aktuelle Forschungsansätze auf dem Gebiet der visuellen Analyse von sozialen Medien. Behandelt werden insbesondere Ansätze die sich, unter Nutzung von Informationsvisualisierung, skalierbarer „Data Mining“-Techniken und interaktiven Lösungsansätzen, im Sinne von Visual Analytics an die Bedürfnisse der Nutzer und deren Analyseziele anpassen lassen.

Themen:
Datum Thema Vortragender Betreuer
21.10.2013 Einführung Visual Analytics Steffen Koch
Dr. Steffen Koch
21.10.2013 Wissenschaftliches Vortragen Michael Raschke
Dipl.-Phys. Michael Raschke
28.10.2013 Visual Analytics für zeitbezogene Daten Maria Koblova
Robert Krüger M.Sc.
28.10.2013 Visual Analytics für ortsbezogene Daten Peter Reuther
Robert Krüger M.Sc.
04.11.2013 Textvisualisierung und NLP Katharina Fischer
Dr. Steffen Koch
04.11.2013 Visualisierung von Graphen und Beziehungen Janik Hager
Dr. Steffen Koch
11.11.2013 Social Media zur Vorhersage und Demoskopie Philipp Göttlich
Dr. Dennis Thom
11.11.2013 Social Media im Bevölkerungsschutz Melanie Zaiß
Dr. Dennis Thom
18.11.2013 Trendanalyse und Topic Streams Adrian Lanksweirt
Dr. Steffen Koch
25.11.2013 Aggregation und Eventerkennung Emine Cetinkaya
Robert Krüger M.Sc.
25.11.2013 Semantik und facettierte Suche Melek Gündüz
Dr. Steffen Koch
02.12.2013 Explizite und implizite Verortung Tim Würtele
Robert Krüger M.Sc.
09.12.2013 Clustering und spatiotemporale Anomalien Sebastian Brandhofer
Dr. Dennis Thom
16.12.2013 Topic Models für Echtzeitdaten Andriy Naumov
Dr. Dennis Thom
20.01.2014 Attention Guiding und Klassifikation Nicole Krawietzek
Robert Krüger M.Sc.
20.01.2014 Analyse von sozialen Netzen Tobias Kuntzer
Robert Krüger M.Sc.
27.01.2014 Informationsausbreitung in sozialen Netzen Bernd Wurm
Dr. Dennis Thom
03.02.2014 Wrap Up Steffen Koch
Dr. Steffen Koch
Termine: Montag, 15:45 - 17:15 Uhr in 0.447
Organisatorische Hinweise:

Terminänderungen

Am 13.1.2014 findet keine Seminarveranstaltung statt.

Allgemeines

Änderungen im Seminarablauf werden hier auf dieser Webseite angekündigt. Bitte regelmäßig nachsehen!

Es besteht Anwesenheitspflicht bei allen Vorträgen.

Eine aktive Teilnahme im Rahmen der Fragerunde bzw. Diskussion der Seminarthemen wird erwartet.

Termine und Fristen

Wie oben in der Liste zu sehen, wird es 1-2 Vorträge pro Termin geben.

3 Wochen vor dem Vortragstermin per E-Mail ein Treffen mit dem Betreuer vereinbaren, um das Thema und die zur Verfügung gestellten wissenschaftlichen Artikel zu diskutieren

2 Wochen vor dem Vortrag die Zusammenfassung des Themas für die Seminarwebseite erstellen sowie die Rohfassung der Folien an den Betreuer schicken.

Unmittelbar vor dem Vortrag die endgültige PDF-Version der Folien an den jeweiligen Betreuer schicken.

4 Wochen nach dem Vortrag (bzw. spätestens eine Woche nach Vorlesungsende) Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung

Ausarbeitung und Vortrag

Der Vortrag sollte vom Umfang 30 Minuten lang sein und einen detaillierten Einblick in das jeweilige Thema geben. Die angegebenen meist englischsprachigen Referenzen dienen hierbei als Grundlage und können/sollen in Absprache mit dem Betreuer je nach Bedarf um weitere Referenzen erweitert werden. Dabei sollen die für das jeweils vorgetragene Thema wesentlichen Aspekte der Referenzen herausgearbeitet und im Detail erklärt werden. Nicht im Schwerpunkt des Vortrags liegende Teilaspekte können sehr knapp behandelt oder nur am Rande erwähnt werden.

Dasselbe gilt natürlich für die schriftliche Ausarbeitung, wobei hier mehr ins Detail gegangen werden sollte. Die Ausarbeitung muss insgesamt zwischen 6-8 Seiten umfassen. Die unten bereitgestellte Vorlage muss verwendet und darf nicht abgeändert werden.

Für die Ausarbeitung steht eine LaTeX-Vorlage zur Verfügung. Diese Vorlage ist bindend! (Abgaben in MS Word werden nicht akzeptiert!)

Für die Erstellung der Vortragsfolien steht eine Vorlage für PowerPoint zur Verfügung. Es können jedoch auch eigene Folien verwendet werden. Auf Wunsch können Vortrag und Ausarbeitung auch in Englisch gehalten werden.

Abgabefrist für Folien: 14 Tag(e) vor dem Vortag
Abgabefrist für Ausarbeitung: 28 Tag(e) nach dem Vortrag

« Zurück