Informationen für
Logo VIS

« Zurück

Computergraphik
Typ: Ergänzungsmodul (BSc),Grundlagenvorlesung (Dipl.)
Semester: WS 2012/2013
Umfang: 3V+1Ü
Studiengang: Bachelor Informatik, Bachelor Softwaretechnik
Dozent: Prof. Dr. Thomas Ertl
Beschreibung:

Wie werden aus digitalen Daten farbige Bilder? Die Vorlesung behandelt zunächst die technischen und biologischen Grundlagen der Bilddarstellung und -wahrnehmung. Anhand physikalischer Überlegungen zu Materialeigenschaften und Beleuchtung wird dann die Bilderzeugung mittels Raytracing besprochen. Die effiziente geometrische Modellierung virtueller Welten wird ebenso behandelt wie die Texturierung von Oberflächen. Mit OpenGL und GPU-Programmierung wird die Erzeugung von 3D-Grafik in Echtzeit gezeigt. Ebenfalls besprochen wird die Rasterisierung von Linien und Polygonen zu Bildschirmpixeln und die Darstellung von Kurven und geschwungenen Oberflächen.

 

Die Vorlesung findet zunächst je 2-stündig am Mittwoch und Freitag statt, wenn nicht anderweitig bekannt gegeben.

 

Aktuelles

  • Die Vorlesung entfällt am 30.1. und 1.2. 2013.
  • Der 6.2.2013 ist der letzte Vorlesungstermin dieses Semester.

 

Materialien

Folien WS 2012/2013

Kapitel 0: Einführung (Stand 9.11.12)

Kapitel 1: Perzeption und Farbe (Stand 9.11.12)

Kapitel 2: Ray-Tracing (Stand 20.12.12)

Kapitel 3: Transformationen und homogene Koordinaten (Stand 20.12.12)

Kapitel 4: Rasterisierung, Projektionen und Clipping (Stand 18.01.2013)

Kapitel 5: OpenGL (Stand 18.01.2013)

Kapitel 6: Texturen (Stand 18.01.2013)

Folien WS 2011/2012 

Einführung in C++

Kapitel 0: Einführung (Stand 4.11.11)

Kapitel 1: Perzeption und Farbe (Stand 9.11.11)

Kapitel 2: Raytracing (Stand 22.11.11)

Kapitel 3: Transformationen und homogene Koordinaten (Stand: 02.12.2011)

Kapitel 4: OpenGL 3 (Stand 09.12.2011)

Kapitel 5: Texturen (Stand 16.12.2011)

Kapitel 6: Rasterisierung (Stand 17.01.2012)

Kapitel 7: Kurven und Flächen (Stand 22.02.2012)

Kapitel 8: Räumliche Datenstrukturen (Stand 22.02.2012)

 

Übungen

Die Teilnahme an den Übungen ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung. Um den Übungsschein zu erhalten, sind mind. 60% der insgesamt erreichbaren Punkte notwendig. Außerdem dürfen maximal zwei Übungsblätter unbearbeitet bleiben.

Zusammenarbeit in Gruppen von bis zu 3 Personen ist zulässig, falls sie auf der Abgabe vermerkt wird.

Übungsblatt 1
Die Abgabe für das erste Übungsblatt ist am Mittwoch, 24.10.2012.

Übungsblatt 1a
Die Abgabe für das erste Übungsblatt ist am Dienstag, 30.10.2012.

Übungsblatt 2
Die Abgabe für das zweite Übungsblatt ist am Montag, 12.11.2012

Übungsblatt 3
Abgabe am Montag, 19.11.2012

Übungsblatt 4
Abgabe am Montag, 26.11.2012

Übungsblatt 5
Abgabe am Montag, 3.12.2012

Übungsblatt 6
Abgabe am Mittwoch, 12.12.2012

Übungsblatt 7
Abgabe am Mittwoch, 19.12.2012

Übungblatt 8
Abgabe am Montag, 7.1.2013

Übungsblatt 9
Abgabe am Montag, 14.1.2013

Übungsblatt 10
Abgabe am Mittwoch, 23.1.2013

Übungsblatt 11
Abgabe am Mittwoch, 30.1.2013

Bilder:
Internet-Seite:
Termine: Mittwoch, 9:45 - 11:15 Uhr in V38.02
Freitag, 9:45 - 11:15 Uhr in V38.02
Übungen: Montag, 16:30 - 17:15 Uhr in 0.363
Montag, 17:30 - 18:15 Uhr in 0.363
Tutor: Dipl.-Ling. Florian Heimerl
Dipl.-Inf. Tanja Blascheck
Dr. Bernhard Schmitz
Dipl.-Inf. Alexandros Panagiotidis
Dr. Guido Reina

« Zurück