Informationen für
Logo VIS

« Zurück

Methoden der Digital Humanities - Einführung
Typ: Exportveranstaltung für: Schlüsselqualifikation
Semester: WS 2013/2014
Umfang: 2SWS
Studiengang: Bachelor Informatik, Bachelor Softwaretechnik, Master Informatik, Master Softwaretechnik
Dozent: Dipl.-Inf. Tanja Blascheck
Beschreibung:

Texte gibt es schon lange nicht mehr nur auf Papier, sie sind immer häufiger digital verfügbar. Das hat enorme Auswirkungen auf die Geisteswissenschaften im Allgemeinen und auf die Literaturwissenschaft im Speziellen. Die Wissenschaft, die sich interdisziplinär zwischen den Geisteswissenschaften und der Informatik bewegt, ist besser unter dem Namen Digital Humanities (DH) bekannt.

Einführung und Übersicht über die Digital Humanities (vom Papier zum Digitalisat), Überblick über die Standard-Datenformate, Vorstellung der Methoden und Werkzeuge der Digital Humanities anhand von Projekten in den Geisteswissenschaften. Außerdem ist eine Exkursion geplant.

Parallel zum Einführungskurs wird eine fakultativ belegbare Übung angeboten, die den Umgang mit großen Datenmengen anhand der im Seminar vorgestellten Methoden schulen möchte und sich eine Sensibilisierung für Forschungsfragen zum Ziel gesetzt hat. Ermöglicht wird dies durch eine intensive Betreuung seitens der Kursleiter, aber auch durch Gruppenarbeit in Teams aus Studierenden der Informatik, Softwaretechnik, Maschinellen Sprachverarbeitung und Studierenden der Fakultät 9.

Aktuelles

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über LSF (LSF-Nr. 18195 / 910810).

Die Erste Vorlesung findet am 15.10.13 statt.

Bilder:
Internet-Seite:
Termine: Dienstag, 09:45 - 11:15 Uhr in 11.42 (Stadtmitte, KI) bzw. V38 0.452 (Vaihingen)
Übungen:
Tutor:

« Zurück