Informationen für
Logo VIS

Girls‘ Day 2017

15.05.17

Einstieg in die Informatik

Workshop „Programmieren? Das kann ich auch!"

Workshop „Programmieren mit Processing“

Workshop „Fest, flüssig, gasförmig – Was ist das eigentlich?“

Mit einem neuen Rekord ist der deutschlandweite Girls‘ Day 2017 zu Ende gegangen – erstmalig gab es mehr als 10.000 Angebote für Mädchen von Klasse 5 bis 10, in technische und natur- sowie ingenierwissenschaftliche Studiengänge und Berufe hineinzuschnuppern (Quelle: www.girls-day.de).

Auch an der Universität Stuttgart wurden zahlreiche Workshops angeboten. Zwei Workshops fanden im Rahmen des SFB-TRR 161 statt. Die Mädchen bekamen Einblicke ins Programmieren und in die Visual-Computing-Forschung. Bei „Programmieren mit Processing“ im SimTech-Gebäude lernten die Schülerinnen, wie man mit der Programmiersprache Processing einfache Programme schreiben und schnell beeindruckende Ergebnisse erzielen kann. Den eigenen Bildschirmschoner bauen konnten sich die Mädchen im Workshop „Programmieren? Das kann ich auch!“ am Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS). Mithilfe der Programmiersprache C# in Visual Studio entstanden Ergebnisse, die sich sehen lassen konnten!

Im Rahmen des SFB 716 fand der Workshop „Fest, flüssig, gasförmig – Was ist das eigentlich?“ statt. Zunächst lernten die Mädchen im Labor des Instituts für Technische Thermodynamik und Verfahrenstechnik (ITT) mithilfe von Experimenten ganz alltägliche physikalische Phänomene in der Praxis kennen. Später am Institut für Computerphysik (ICP) führten die Schülerinnen mit dem Lennard-Jones-Simulator eigene Teilchensimulationen durch. 

Mehr zum SFB-TRR 161

Mehr zum SFB 716