Alle News im Überblick

1. August 2018; tb

Im August heißt das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart einen weiteren neuen Kollegen willkommen! Prof. Andreas Bulling übernimmt die Abteilung Mensch-Computer Interaktion und Kognitive Systeme.

Prof. Bulling beschäftigt sich mit Forschungsfragen im Bereich der Intelligenten Benutzerschnittstellen, d.h. im Überschneidungsbereich zwischen Mensch-Maschine Interaktion, Maschinellem Sehen, und Maschinellem Lernen. Ein spezieller Fokus seiner Forschung liegt darauf, Maschinen das nicht-verbale menschliche Verhalten zugänglich zu machen. Hierzu arbeitet er im Bereich der Grundlagenforschung insbesondere an neuen Methoden zur Messung, Modellierung, und Analyse alltäglicher Blick- und Körperbewegungen mittels tragbarer und ubiquitärer Sensorik. Er befasst sich zudem mit der Anwendung dieser Methoden für die natürliche Mensch-Maschine Interaktion, der algorithmischen Nutzer(verhaltens-)modellierung, sowie der Usable Security und Privacy. Anknüpfpunkte und beidseitiger Austausch bestehen aufgrund der interdisziplinären Forschungsfragestellungen zudem mit den Kognitionswissenschaften, der Psychologie, sowie der Sozial- und Verhaltensforschung.

Andreas Bulling studierte Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und promovierte 2010 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich in Informationstechnologie und Elektrotechnik (Titel der Dissertation: Eye Movement Analysis for Context Inference and Cognition-Awareness: Wearable Sensing and Activity ecognition Using Electrooculography). Im Anschluss war er zunächst als Feodor Lynen und später als Marie Curie Research Fellow an der Universität Cambridge und zuletzt als Senior Researcher am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken, sowie gleichzeitig als unabhängiger Nachwuchsgruppenleiter am Exzellenzcluster "Multimodal Computing and Interaction (MMCI)" der Universität des Saarlandes tätig.

Wir wünschen ihm einen erfolgreichen Start!