Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS)

Das VIS besteht aus den sechs Abteilungen Grafisch-Interaktive Systeme, Visualisierung, Computer Vision und Mustererkennung, Mensch-Computer-Interaktion und Kognitive Systeme, Augmented Reality und Virtual Reality und Computational Cognitive Science.

Das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) der Universität Stuttgart ist ein Institut im Fachbereich Informatik der Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Visualisierungsinstitut der Universität Stuttgart (VISUS).

In sechs Abteilungen forschen und lehren ca. 60 Personen in den Bereichen Visualisierung und Computergraphik, Mensch-Computer-Interaktion und Kognitive Systeme, Computer Vision und Mustererkennung, Augmented und Virtual Reality sowie Computational Cognitive Science.

Coronavirus | Sars-CoV-2

a CDC graphic illustrating the coronavirus

Die Universitätsleitung der Universität Stuttgart informiert hier in Form eines News-Tickers über die aktuelle durch den Coronavirus verursachte Gesamtsituation. Hinweise für Beschäftigte und Studierende zu Prüfungen, Vorlesungs- und Lehrbetrieb, Dienstreisen, Arbeitszeit und Vorschläge zum Umgang mit dem Virus können dort gefunden werden.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über den aktuellen Stand der Dinge.

VIS(US)-spezifische Maßnahmen:

Head-Mounted Displays (HMDs), wie sie in den AR/VR Laboren vorhanden sind, dürfen aufgrund erhöhter Übertragungsgefahr des Coronavirus nicht mehr benutzt werden.

  • Alle PC-Pools und Laborräume bleiben bis auf Weiteres geschlossen
  • Alle Laborstudien, welche die physische Anwesenheit von Probanden erfordern, müssen verschoben werden
  • Sollten Studierende durch diese Einschränkung die Wahrung einer Abgabefrist gefährdet sehen (z.B. für die Bachelor- oder Masterthesis), werden diese gebeten die Betreuenden zu kontaktieren, um eine Fristverlängerung beim Prüfungsausschuss zu beantragen.
Zum Seitenanfang